Der St. Martin Chor

Der Chor

Der St. Martin Chor wurde 1972 gegründet und hat den Auftrag der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste und Unterstützung des Ge­meindegesangs. In der Regel haben wir 10 bis 12 Einsätze pro Jahr, für die speziellen Festtage überlegen wir uns jeweils etwas ganz Besonderes.

Unser Repertoire ist umfangreich. Wir singen Lieder aus dem Kath. und Ref. Kirchengesangbuch, aus dem oek. Liederbuch „Rise up“, sowie fremdsprachige Lieder, Kirchenmusik aus verschiedenen Jahrhunderten, Lateinische Messen mit Solisten und Orchester. Laufend werden neue, interessante Werke einstudiert. Auch sind wir offen für gemeinsame Aufführungen mit anderen Kirchen­chören der Region.

Der Chor zählt aktuell 28 Sängerinnen und Sänger (Sopran 7 / Alt 11 / Tenor 4 / Bass 6).

Wir proben jeden Mittwoch von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr im Kath. Pfarreizen­trum St. Martin, Oberentfelden, ausgenommen während der Schulferien.

Mit regelmässigen, unterhaltsamen Vereinsanlässen pflegen wir unsere Gemeinschaft auch ausserhalb der Proben. So organisieren wir jedes Jahr je einen gesellschaftlichen Anlass im Sommer und im Winter, eine ein- oder zweitägige Vereinsreise und einen Auffahrtsbummel.


Neue Sängerinnen und Sänger heissen wir jederzeit herzlich willkom­men. Wenn Sie bereits Chorerfahrung mitbringen, ist das natürlich toll. Aber auch ohne sängerisches Vorwissen dürfen Sie gerne bei uns schnuppern. Interessierte sind eingeladen, sich bei der Präsidentin oder bei einem anderen Chormitglied zu informieren oder einfach unverbindlich in eine Probe vorbeizuschauen.

Tel.: 062 723 52 51
Email:

oder über folgendes Kontaktformular.

Leitung

 

Fernando Scarabino wurde 1990 in Argentinien geboren, wuchs aber hauptsächlich in der Schweiz auf. Das Chorsingen war ein wichtiger Bestandteil seiner Kindheit, auch besuchte er in Argentinien die Chorakademie des „Coro Estable de Rosario“. Im Jahr 2013 schloss er den Bachelor in Schulmusik ab mit Klavier bei Martin Christ und Gesang bei Bernhard Hunziker an der Zürcher Hochschule der Künste. Er intensivierte seine Studien in Chorleitung durch einen Certificate of Advanced Studies in Kirchenmusikalischer Praxis (Gesamtleitung Beat Schäfer) und mehreren Dirigierkurse unter Beat Schäfer und Stefan Klarer (Chorleitung) sowie Marc Kissoczy (Orchesterleitung). 2017 schloss er den Master of Arts in Musikpädagogik, Schulmusik II mit Klavier (Natalia Siedler und André Desponds) und Gesang (Samuel Zünd) mit Auszeichnung ab.

Als Pädagoge liegt ihm die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Chorkunst am Herzen. Er leitet die Kinderchöre der Musikschulen Brugg und Fislisbach sowie der Primarschule Au Erle, wo er ebenfalls Musikgrundschule unterrichtet.

Im August 2018 übernahm Fernando Scarabino die Leitung des Kirchenchores.